Freitag/Friday Fr./Fri. | 29.01.2016 | 18:30 | Blauer Saal

 

Opening

approachingthepuddle_Sebastian_Gimmel
Approaching the puddle | Sebastian Gimmel

Herzlich laden wir Sie zur Eröffnung des ersten TANZRAUSCHEN – International Dance on Screen Festival in „die börse“ nach Wuppertal ein. Wir freuen uns sehr, den in Wuppertal entstandenen Film „Approaching the Puddle“ von Sebastian Gimmel zeigen zu können. Im Anschluss wird Martine Dekker von Cinedans, Amsterdam, in das „Point Taken“-Projekt einführen und sechs ausgewählte Filme vorstellen.

Der Eintritt zur Eröffnung ist frei.

Please come and join us for the festival opening at TANZRAUSCHEN – International Dance on Screen Festival at the “Kommunikationszentrum die börse” in Wuppertal.
Tanzrauschen presents the film “Approaching the Puddle” by Sebastian Gimmel, originated in Wuppertal, followed by the introduction to the project “Point Taken”, by Martine Dekker, Cinedans Amsterdam, and six selected films for the audience.

Admission is free.
 


 

Cinedans – Point Taken

Cinedans – Point Taken
 
NL | 6 artworks | 63’

Point Taken ist ein interdisziplinäres Tanzfilmprojekt, das vom niederländischen Media und dem Performing Arts Fund der Niederlande in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Radio- und Fernsehsender NTR und Cinedans initiiert wurde. Pro Jahr wurden vier Teams aus niederländischen Filmemachern und Choreographen ausgewählt, die jeweils einen kurzen Tanzfilm umsetzten (Filmlänge zwischen 8 und 13 Minuten).

Point Taken is an interdisciplinary dance film project initiated by the Dutch Cultural Media Fund and the Performing Arts Fund NL in collaboration with the Dutch nationalbroadcaster NTR and Cinedans. Each of the four teams of Netherlands-based filmmakers and choreographers has created a short dance film.
 


 

Spiegelingen
 
Point Taken Film Selection - Spiegelingen (Mirroring)
Point Taken Film Selection | Spiegelingen Mirroring
 
NL | 2011 | 11’

Director Marinus Groothof
Choreographer Dunja Jocic
Producer Lev Pictures

Ein Mann entflieht dem Lärm einer namenlosen, hektischen Straße. Er schleicht sich in ein Gebäude, welches zunächst leer erscheint: Ein verlassener Raum, in dem er jedoch zunehmend mit sich selbst konfrontiert ist.

A man flees from the clamour of a nameless, hectic street. He sneaks into what appears to be an empty building, a deserted space where he is increasingly confronted with himself.
 


 

Egon
 
Point Taken Film Selection - Egon
Point Taken Film Selection | Egon
 
NL | 2013 | 8’25

Director Michiel van Jaarsveld
Choreography Thom Stuart
Producer Dutch Mountain Movies

Die letzten Tage des Österreichischen Malers Egon Schiele (1890-1918) sind gezählt. Die Symptome der Spanischen Grippe bringen ihn in einen Zustand jenseits der Grenzen einer gesetzten Zeit und eines konkreten Raums. Seine stilisierten Portraits erwachen zum Leben und drängen ihn weiter an sein Ende. Choreograph Stuart transformiert Schieles Bilder in eine transparente Sprache der Bewegung, welche im Wechsel der Musik von Alexander von Zemlinsky folgt oder sie ignoriert. Die rau expressive und konfrontative Bildsprache spiegelt den gewaltigen Effekt von Schieles Zeichnungen und Gemälden wider.

Symptoms of influenza mean the last days in the life of the Austrian painter Egon Schiele (1890-1918) seem to be played out beyond the confines of a set time and space. His stylized portraits come to live and edge him further towards death. Choreographer Stuart has transformed his images into a transparent movement language that by turns follows and ignores the music by Alexander von Zemlinsky. The rawly expressive and confrontational imagery reflects the powerful effect of Schiele’s drawings and paintings.
 


 

What’s Unfolding
 
Point Taken Film Selection - What's Unfolding
Point Taken Film Selection | What's Unfolding
 
NL | 2013 | 9’42

Director Leendert Pot
Choreographer Hillary Blake Firestone
Producer Interact

Dieser Tanz von Objekten, von Landschaft und Assoziationen vermischt sich bewegende Zelte und die Körper der Tänzer zu einer kaleidoskopartigen Choreographie. Sie schwebt zwischen Abstraktion und Vertrautheit. Eine schlichte, grafische Bildsprache wird gewählt. Die Choreographie spielt auf allgegenwärtige soziale und politische Ereignisse und Prozesse an und verweist auf unsere gemeinsame menschliche Erfahrung. Die einzigartige texturierte, geometrische Landschaft des Hondsbosschen Deiches ist der Schauplatz dieses sich ständig verändernden Karnevals der Formen.

This dance of objects, landscape and associations intermingles with moving tents and dancers’ bodies, to create a kaleidoscopic choreography hovering between abstraction and intimacy. The stark, graphic imagery this produces alludes to current social and political events, and our shared human experience. The uniquely textured, geometric landscape of the Hondsbossche Seawall plays host to this continuously shifting carnival of forms.
 


 

Off Ground
 
Point Taken Film Selection - Off GroundPoint Taken Film Selection | Off Ground
 
NL | 2013 | 12’24

Director Boudewijn Koole
Choreographie Jakop Ahlbom
Producer Jongens van de Wit

Ein Raum, zwei Menschen: ein Junge und eine Frau. Zwei Stränge von Bewusstsein und Zeit werden miteinander verschlungen. Im ersten sind Mutter und Sohn im zärtlichen Spiel miteinander verbunden. Im zweiten verfällt der Körper der Mutter und sie wird von einer unbestimmten Kraft beiseite gezogen, die Hände beider entgleiten einander. Dieser Film erkundet die Grenzen zwischen Leben und Tod, Körper und Seele, zwischen Realität und Vorstellungskraft.

One space; two people: a man and woman. Two strands of consciousness and time become entwined. In the first, a mother and son are connected in a loving game. In the second, her body goes into decline and she is drawn off to the side, their hands slipping from one another’s. This film explores the boundaries between life and death, body and soul, and reality and imagination.
 


 
Perron 13
 
Point Taken Film Selection - Perron 13
Point Taken Film Selection | Perron 13
 
NL | 2015 | 13’

Director Camiel Zwart
Choreographer Klaus Jürgens
Producer Blackframe

Die tragikomische Geschichte eines japanischen Zugbegleiters, der große Menschenmengen mit kraftvollen, eleganten Gesten kontrolliert. Plötzlich findet er sich in seinem schlimmsten Alptraum wieder: einer fremden Welt die keinerlei Notwendigkeit für ihn und seine Signale mehr hat.

A tragicomic tale of a Japanese train guard who controls large crowds with powerful, graceful gestures. He finds himself in his worst nightmare: a strange world that has no need for him or his signals.
 


 
Harvest
 
Point Taken Film Selection – Harvest
Point Taken Film Selection | Harvest
 
NL | 2013 | 10’04

Director Chaja Hertog und Nir Nadler
Choreographer Aitana Cordero Vico
Producer Family Affair Films

Ein ungewöhnliches Phänomen tritt in einem Olivenhain auf: Plötzlich beginnen die Bäume rebellisch und provokativ ihre Äste wild zu schütteln. Als der Protest der Natur sich steigert, rückt eine Einsatztruppe in der Landschaft an und versucht die Rebellion einzudämmen. Der Film ist von der traditionellen Methode der Olivenernte inspiriert, die Kultivierung und Aggression kombiniert.

An abnormal phenomenon occurs in an olive grove when the trees suddenly start wildly shaking theirbranches, provoking an uprising. As the natural protest heightens, the riot squad thunders through the landscape, seeking to suppress the rebellion. This film is inspired by ancient methods of olive harvesting, which combined cultivation and aggression.